Dieter Bach

Dieter Bach
Der in Köln geborene Schauspieler arbeitet seit über 25 Jahren am Theater und steht seit 1996 auch für Fernseh- und Kino-Produktionen vor der Kamera. Bühnenengagements führten ihn z. B. an die Hamburger Kammerspiele („Gefährliche Liebschaften“), an das Schauspiel Köln, wo er u. a. mit Regisseuren wie Uwe Eric Laufenberg („Isadora Duncan – Wenn sie tanzte“), Torsten Fischer („Im Dickicht der Städte“) oder Marlene Streeruwitz arbeitete, ans Schauspielhaus Wien (u. a. als Prior Walter in Kushners „Angels in America“) oder an das Renaissance Theater Berlin (u. a. Zusammenarbeit mit Regisseur Piet Drescher). 2011-2015 war er festes Ensemblemitglied am Staatstheater Kassel, wo er u. a. in Inszenierungen von Markus Dietz („Nachtasyl“, „Der Floh im Ohr“, „Woyzeck“, „Der nackte Wahnsinn“) oder Patrick Schlösser („Der Kirschgarten“, „Hase Hase“, „Black Rider“, „Hexenjagd“ u. a.) auf der Bühne stand. In Stuttgart war er bereits in der Komödie im Marquardt als verliebter Zahlkellner Leopold in der Benatzky-Operette „Im weißen Rössl“ zu sehen (Regie: Ulf Dietrich).
Immer wieder ist Dieter Bach auch in deutschsprachigen Kinospielfilmen und bekannten Serien, Krimi-Reihen und Familienkomödien zu sehen. Durchgehende TV-Rollen hatte er z. B. in den Serien „Dr. Sommerfeld – Neues vom Bülowbogen“, „St. Angela“ und 2015/2016 auch als Dr. Frederic Riefflin in dem RTL-Quotenhit „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“. Sein internationales Filmdebüt „De Tangoman“ (Regie: Remy van Heugten), in dem er die Titelrolle spielte, feierte 2009 Premiere auf dem Nederlands Film Festival in Utrecht. In seiner Freizeit findet er Ausgleich beim klassischen Klavierspiel und Gesang wie auch bei langen Wanderungen in der Natur mit seiner Hündin Pria.



Link zum Ticket-Onlineshop der Schauspielbühnen in Stuttgart

ONLINE TICKETS
zum Online-Ticketverkauf

Volker Conradt