InhaltsübersichtKontakt LoginRSS-Feeds
 

Horst Maria Merz

Der in Frankfurt am Main geborene Pianist, Chansonnier und Schauspieler absolvierte sein Lehramtsstudium für Musik an der Staatlichen Musikhochschule Karlsruhe. 1992 übernahm er die Leitung der Schauspielmusik am Staatstheater Karlsruhe.
Seit 1997 ist er Pianist der „Berlin Comedian Harmonists“. In über 800 Aufführungen des Theaterstückes „Veronika der Lenz ist da“ spielte er die Rolle des „Erwin Bootz“. Es folgten Konzertauftritte im In- und Ausland, u.a.: Philharmonie Berlin, Concertgebouw Amsterdam, Tonhalle Zürich, KKL Luzern, Philharmonie Luxemburg, Teatro Real Madrid und mehrere Italientourneen.  2011 spielte er an der Seite von Johanna von Koczian in „Glorious“ die Rolle des Pianisten Cosme Mc Moon. Neben seinem Chanson-Soloabend „Weil ich unmusikalisch bin“ tritt er auch als Chansonnier im klassisch-zeitgenössischen Bereich auf: in HK Grubers „Frankenstein!!“ (u.a. Paris, Graz, München), in Friedrich Cerhas „1. Keintate“ (2012 Salzburger Festspiele, Beethovenfest Bonn), als Hanns Eisler Interpret in „Geteilt/vereint“ an der Frankfurter Oper mit dem „Ensemble Modern“ und als Schauspieler mit dem Geiger Daniel Hope in Marc Neikrugs „Erinnerungen eines Außerirdischen in der Todeszelle“.

Link zum Ticket-Onlineshop der Schauspielbühnen in Stuttgart

ONLINE TICKETS
zum Online-Ticketverkauf