InhaltsübersichtKontakt LoginRSS-Feeds
 

Martin Böhnlein

Martin Böhnlein
Der Schauspieler und Regisseur ist in Berchtesgaden geboren und kam 1998 nach München, wo er seine Schauspielausbildung am Münchner Schauspielstudio Christa Willschrei absolvierte. Nach seinem Abschluss wurde er direkt an die Komödie im Bayerischen Hof München engagiert, und zwar für Curth Flatows Komödie „Das Geld liegt auf der Bank“. Es folgten Engagements am Theater 44, u. a. in „Gebrüllt vor Lachen“ von Christopher Durang (Regie: Pascal Breuer), in „Auf dem Chimborazo“ von Tankred Dorst und „Geschlossene Gesellschaft“ von Jean-Paul Sartre, am Nationaltheater Mannheim in „Die Polizey“ nach Friedrich von Schiller und bei den Festspielen Heppenheim in Carl Sternheims „Die Hose“. An der Komödie im Bayerischen Hof ist Martin Böhnlein seit 2006 immer wieder in der Erfolgskomödie „Ladies Night“ zu sehen, stand unter der Regie von Nikolaus Paryla in Molières „Der Eingebildete Kranke“ und in der Titelrolle des Kinderstücks „Anton das Mäusemusical“ und u. a. in den Komödien „Othello darf nicht platzen“ und „Eine ganz heiße Nummer“ auf der Bühne.
Sein zweites Standbein ist die Regie. Martin Böhnlein inszenierte u. a. am Theater 44 mit großem Erfolg „Gatte gegrillt“ von Debbie Isitt und „Offene Zweierbeziehung“ von Dario Fo und Franka Rame sowie für die Festspiele Heppenheim Shakespeares „Ein Sommernachtstraum“ und „Auf und davon“ von Peter Yeldham. Auch als Sprecher im Bereich Synchron und Hörspiel ist Martin Böhnlein tätig. Im Fernsehen war er zuletzt in „SOKO 5113“ und „Kommissarin Lukas“ zu sehen.
Foto: Loredana La Rocca

Link zum Ticket-Onlineshop der Schauspielbühnen in Stuttgart

ONLINE TICKETS
zum Online-Ticketverkauf