Regina Gisbertz

Regina Gisbertz absolvierte ihre Ausbildung an der Schule des Theaters der Keller in Köln. Nach ihrem Anfängerengagement in Oberhausen („Frühlingserwachen“, „Sommernachtstraum“ etc.) spielte sie u.a. in Köln, Berlin, Frankfurt, Dortmund, Aachen („Mondscheintarif“, „Minna von Barnhelm“, „Diener zweier Herren“). 2007 erhielt sie den Kurt Sieder-Preis der Stadt Aachen. Häufig ist sie in musikalischen Produktionen zu sehen, z.B. in „Du sollst nicht lieben“ (Kleines Theater Berlin), „Der Schöne und das Biest“ /„Kommste rauf, kannste gucken“ (Oberhausen) oder in ihrem eigenen Programm „Lilly La Tigresse“. Für Film und TV steht sie immer wieder vor der Kamera („Letzte Spur Berlin“, „Danni Lowinski“, „Für Miriam“, „SoKo Köln“). Sie arbeitet als Sprecherin für Synchron, TV und Rundfunk und ist feste Sprecherin des Internationalen Literaturfestivals. Zuletzt spielte sie am Neuen Globe Theater („Wie es euch gefällt“) und an der Vagantenbühne („Dantons Tod“). Sie lebt mit ihrer Familie in Berlin.


Link zum Ticket-Onlineshop der Schauspielbühnen in Stuttgart

ONLINE TICKETS
zum Online-Ticketverkauf