InhaltsübersichtKontakt LoginRSS-Feeds
 

Vasiliki Roussi

Vasiliki Roussi erhielt ihre Ausbildung am Studio des Theater an der Wien, wo sie auch ihre Karriere im Musical „Cats“ begann.
Im Anschluss war sie als Schauspielerin am Theater Basel tätig und spielte dort u.a. die Angelique in „Der eingebildete Kranke“, Hero in „Viel Lärm um Nichts“, die Abigail in „Hexenjagd“ und die Irina in „Drei Schwestern“. Weitere Schauspielproduktion waren „Gott des Gemetzels“ und „Der Mentor“.
In der Sparte Film und Fernsehen arbeitete sie mit Xaver Schwarzenberger und war u.a. in „Der letzte Zeuge“, „Tatort“, „SOKO Leipzig“ und „Die Mutprobe“ zu sehen.
Im Musicalbereich verkörperte Vasiliki Roussi in Deutschland, Österreich und der Schweiz die großen Frauenfiguren: Anita in „West Side Story“ , Sally Bowles in „Cabaret“, Aldonza/Dulcinea in „Der Mann von La Mancha“, Lucy in „Jekyll & Hyde“, Charity in „Sweet Charity“ sowie Fosca in der deutschsprachigen Erstaufführung von „Passion“.
Die Rolle der Edith Piaf prägt seit 2012 ihr Oeuvre. Sie verkörperte den Charakter mittlerweile in der Stückfassung von Pit Holzwarth am Theater Lübeck, in einem Ballett von Silvana Schröder an den Bühnen Gera, in Pam Gems gleichnamigem Bühnenstück in Stuttgart, für das sie den Publikumspreis erhielt, sowie in ihrem Soloabend.
2017 gestaltet sie bei den Schlossfestspielen Biedenkopf die Titelrolle in der Uraufführung von „Die Hatzfeldt“ sowie an der Staatsoperette Dresden die Maria in „Maria de Buenos Aires“.

Foto:Marcus Staab Photography

Link zum Ticket-Onlineshop der Schauspielbühnen in Stuttgart

ONLINE TICKETS
zum Online-Ticketverkauf