InhaltsübersichtKontakt LoginRSS-Feeds
 

Vasiliki Roussi

Vasiliki Roussi erhielt ihre Ausbildung am Studio des Theater an der Wien, wo sie auch ihre Karriere in „Cats“ begann.
Als Schauspielerin war sie am Theater Basel tätig und spielte dort u.a. in „Der eingebildete Kranke“ (Angelique), „Viel Lärm um Nichts“ (Hero), „Hexenjagd“ (Abigail) und „Drei Schwestern“ (Irina). Am Theater an der Kö in Düsseldorf kennt man sie aus den Produktionen „Gott des Gemetzels“ und „Der Mentor“.
In der Sparte Film und Fernsehen arbeitete sie mit Xaver Schwarzenberger und war in „Der letzte Zeuge“, „Tatort“, „SOKO Leipzig“ und „Die Mutprobe“ zu sehen.
Im Musicalbereich verkörperte sie u.a. Anita in „West Side Story“ (Staatstheater Kassel, Theater Magdeburg), Sally Bowles in „Cabaret“ (Wien, Berlin), Ottilie von Henkeshofen in „Wie einst im Mai“ (Schlossparktheater Berlin), Charity in „Sweet Charity“ (Staatstheater Wiesbaden).
Vasiliki Roussi kreierte unter der Regie von Holger Hauer die Rolle der Fosca in der deutschsprachigen Erstaufführung von „Passion“ (Staatsoperette Dresden).
Gemeinsam mit der Regisseurin Pascale Chevroton entstanden die Uraufführung von „Destino Tango“ (Theater St. Gallen), „Sweet Charity“ (Theater Bern) sowie die Spinnenfrau in „Kuss der Spinnenfrau“, Aldonza/Dulcinea in „Der Mann von La Mancha“ und Lucy in „Jekyll & Hyde“ (Theater Lübeck).
Am Theater Lübeck war sie zuletzt in der Titelrolle des „Pinocchio“ sowie ist aktuell in „Leonard Cohen“ (Buch und Regie: Pit Holzwarth) zu sehen.
Die Rolle der Edith Piaf verkörperte sie mittlerweile in der Stückfassung von Pit Holzwarth am Theater Lübeck, in einem Ballett von Silvana Schröder.an den Bühnen Gera sowie in dem Soloabend „L’hymne a l’amour“.
Foto:Matthias Garvelmann

Link zum Ticket-Onlineshop der Schauspielbühnen in Stuttgart

ONLINE TICKETS
zum Online-Ticketverkauf