Photo of Harald  Demmer

Harald Demmer

Inszenierung

Harald Demmer, geboren 1958, absolvierte ein Studium der Philosophie, Kunstgeschichte und Katholischen Theologie an der Westfälischen Wilhelms Universität in Münster. Anschließend übernahm er Regieassistenzen u.a. bei Mauricio Kagel und Andrea Breth. Seine Arbeiten wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und er hielt zahlreiche Einladungen zu Festivals und Gastspielen. In den vergangenen Jahren inszenierte er u.a. am Nationaltheater Mannheim, dem Theater Dortmund, dem Staatstheater Mainz und am Ulmer Theater. Seit 2001 ist er zudem Dozent an der Arturo Schauspielschule Köln.

 

Photo of Manfred  Schneider

Manfred Schneider

Ausstattung

Manfred Schneider wurde in Seefeld, Oberbayern geboren. Seine Ausbildung zum Bühnen-und Kostümbildner machte er an der Hochschule der Künste in Berlin. Er ist regelmäßig persönlicher Assistent von Karl-Ernst Herrmann bei dessen weltweiten Opernproduktionen, z.B. bei den Salzburger Festspielen,  Opera National de Paris, der Oper Amsterdam, der Oper der Stadt Genf, u.s.f. Seit 1991 arbeitet er als freischaffender Kostüm- und Bühnenbildner in den Bereichen Theater, Oper und Film.

 

Photo of Katalyn  Bohn

Katalyn Bohn

Katalyn Bohn (Schwester James) studierte Schauspiel an der Folkwang Hochschule Essen. Mit ihrem Abschluss-Soloprogramm gewann sie 2004 den Folkwangpreis. Bereits während des Studiums war sie als Gast am Bonner Schauspielhaus engagiert. 2004 gewann sie bei den Bad Gandersheimer Domfestspielen den Publikumspreis für die beste Darstellerin. Von 2004 - 2009 war sie festes Ensemblemitglied am Wiesbadener Staatstheater, wo sie von Pippi Langstrumpf bis Ophelia in verschiedensten Rollen zu sehen war. Seit 2009 ist sie freischaffende Schauspielerin. Zur Zeit spielt sie neben ihrem Soloabend „Warum das Kind in der Polenta kocht“ in verschiedenen Stücken am Staatstheater Wiesbaden sowie am Landestheater Tübingen und ist in verschiedenen Fernsehproduktionen wie „Ein Fall für Zwei“ und „Der Staatsanwalt“ zu sehen.

 

Photo of Karin  Boyd

Karin Boyd

Karin Boyd (Mrs. Muller), Berlinerin deutsch-amerikanischer Herkunft, studierte an der Staatlichen Schauspielschule Rostock, war danach zehn Jahre lang Ensemblemitglied des Maxim Gorki Theaters Berlin und arbeitet nun als Schauspielerin und Regisseurin an unterschiedlichsten Theatern von Festspielbühnen über Stadttheater bis zum Staatstheater (u.a. in Berlin, Wien, Stuttgart, Frankfurt, München). Sie spielt und inszeniert Klassik und Moderne, Komödie und Drama. Den Zuschauern des Alten Schauspielhauses ist sie u.a. bekannt als Mme. Therbouche („Der Freigeist“), Anita („Antigone in New York“) oder Doris („Die Eule und das Kätzchen“). Obwohl sie auch viele Fernseh- und Filmrollen gespielt hat, sagt sie: „Meine kreative Heimat ist das Theater, zu dem ich immer wieder zurückkehren werde.“

 

Photo of Renan  Demirkan

Renan Demirkan

Renan Demirkan (Schwester Aloysius), geboren in Ankara, kam siebenjährig nach Hannover, wo sie nach dem Abitur Schauspiel studierte. Es folgten zweijährige Bühnenengagements in Nürnberg, Dortmund und Köln; 1982 erhielt sie ihre erste Rolle in einem Film. Bekannt wurde sie durch den Schimanski-Kinofilm “Zahn um Zahn” (1983). Seitdem spielt sie vor allem in TV-Filmen, steht aber auch häufig auf der Bühne. Sie erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen, u.a. die Goldene Kamera, den Grimme-Preis und das Bundesverdienstkreuz. 1991 erschien mit “Schwarzer Tee mit drei Stück Zucker” ihr erster Roman, es folgten vier weitere Bücher. Ihr aktuelles Buch „Septembertee oder Das geliehene Leben“ erschien 2008 im Aufbau-Verlag.

 

Photo of Wolfgang  Seidenberg

Wolfgang Seidenberg

Wolfgang Seidenberg (Vater Flynn) erhielt seine Schauspielausbildung am Max-Reinhardt-Seminar in Wien. Es folgten Engagements u.a. am Burgtheater, dem Schauspielhaus und der Kleinen Komödie Wien, dem Landestheater Schleswig-Holstein und dem Mousonturm Farnkfurt. Im Fernsehen kennt man ihn u.a. in seiner Rolle als Frank Töppers in der Serie „Marienhof“; er spielte im Kinofilm „Mein Traum oder Die Einsamkeit ist nie allein“ sowie 1993 in „Schindlers Liste“ und in zahlreichen weiteren Film- und TV-Produktionen. Zu seinen Bühnenrollen gehören u.a. Richard III, Jedermann, Tartuffe, Benedikt („Viel Lärm um nichts“) und Kreon („Antigone“).

 

Link zum Ticket-Onlineshop der Schauspielbühnen in Stuttgart

ONLINE TICKETS
zum Online-Ticketverkauf

04.02.2010 bis 13.03.2010
ALTES SCHAUSPIELHAUS

Premiere:

am 04.02.2010
Beginn 20:00 Uhr

Zweifel
Ensemble Termine / Karten
Presse




Weitere Infos zum Stück:

Inszenierung
Harald Demmer

Ausstattung
Manfred Schneider


Renan Demirkan

Katalyn Bohn

Karin Boyd

Wolfgang Seidenberg