Vor kurzem feierte das Alte Schauspielhaus seinen 110. Geburtstag. Eröffnet am 6. November 1909, erlebte das Haus in den zwanziger Jahren eine besonders glanzvolle Ära. Ein Name ist untrennbar mit dieser Zeit verbunden: Claudius Kraushaar. Unter seiner Leitung (1922-1933) erlangte unser Theater einen erstklassigen Ruf weit über die Grenzen der Stadt hinaus. Doch 1933 endete die Erfolgsgeschichte abrupt: Kraushaar wurde entmachtet und ging in die Emigration.

Tauchen Sie mit Prof. Dr. Anat Feinberg, einer profunden Kennerin des Alten Schauspielhauses, ein in die spannende Geschichte unseres Theaters, und lassen Sie sich von den Liedern unseres „Comedian Harmonists“-Ensembles zurückversetzen in die „goldenen Zwanziger“. Nebenbei erfahren Sie bei unserer Soirée einiges über den Aufstieg und Fall des berühmtesten Vokalensembles der damaligen Zeit - auch das ein Stück deutscher Kulturgeschichte, das nicht in Vergessenheit geraten sollte.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Forum Jüdischer Bildung und Kultur statt.

Termin 25.1.2020 um 17 Uhr
Mit Prof. Dr. Anat Feinberg und dem Ensemble der „Comedian Harmonists“
Ort Foyer Altes Schauspielhaus

Bitte beachten Sie das begrenzte Platzangebot!
Der Eintritt ist frei, bitte reservieren Sie sich jedoch rechtzeitig unter Telefon 0711 / 22 77 00 eine Einlasskarte!